Warum eigentlich ein Storyboard?

Ähnlich wie bei einem Hausbau benötigen Sie einen detaillierten Bauplan um das umsetzten zu können, was Sie sich erwarten. Es dient also gewissermaßen als Kommunikationsmittel zwischen allen Beteiligten. Grundsätzlich greift man auch beim Erstellen von Bauplänen auf einen Profi, einen Architekten, zurück. Dieser Plan wird in der Umsetzung von eLearning Projekten eben als solches Drehbuch, oder Storyboard bezeichnet und besitzt eine sehr ähnliche Funktion.

Dabei geht es nicht nur um die Reduktion des Lerninhalts auf das Wesentliche, sondern auch um den Transfer in ein digitales Medium. Das Storyboard dient als visueller Leitfaden für Ihr Projekt. Es sollte kein eLearning Kurs in Ihrem Unternehmen umgesetzt werden, der nicht auf einem für Ihr Training ausgelegten Storyboard beruht.

Und was sollte enthalten sein?

Drehbücher können je nach Anforderungen sehr unterschiedlich ausfallen. Es ist grundsätzlich zu empfehlen, bei einer hohen Anzahl an Kursen mit standardisierten Vorlagen je nach Darstellungsform zu arbeiten, wie zum Beispiel Bild und Text gestützte Trainings, Video Trainings, oder Software Simulationen. Microsoft PowerPoint oder Word eignen sich gut, um die Drehbücher zu erstellen und zu bearbeiten, da jene Softwarelösungen in den meisten Fällen allen Projektmitgliedern bekannt sind.

Ihr Weg zum Storyboard

Wir planen mit Ihnen gemeinsam ein passendes Storyboard, dass mit Ihren zukünftigen Anforderungen wachsen kann. Lassen Sie sich beraten, welche Interaktionsmöglichkeiten für Sie das beste Kosten-Nutzen-Verhältnis aufweist, um als Templates in sämtlichen Kursen integriert werden zu können. Einmal fertiggestellt können Sie mehrere Trainings auf Basis von diesem Storyboard planen und umsetzen.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.